Auswandern nach Bulgarien: Leben, arbeiten und genießen im Balkanparadies

Florentin Bauhaus · 25. September 2023 · 6 Min. Lesedauer
Ländliche Stadt in Bulgariens Bergen mit idyllischer Aussicht

Geringen Lebenshaltungskosten, günstige Immobilien und knapp 300 Sonnentage pro Jahr machen das Auswandern nach Bulgarien bei vielen Rentnern beliebt. Doch auch immer mehr junge Leute verschlägt es in das Balkanland! Bulgarien lockt mit einem entspannten Lebensstil und geringen Steuern.

Was Bulgarien ausmacht und wie Du nach Bulgarien auswanderst, erfährst Du in diesem Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

Was man über Bulgarien wissen sollte

Mit einer Fläche von 110.994 km² ist Bulgarien nicht einmal halb so groß wie Deutschland. Dennoch beträgt die Bevölkerungsdichte gerade einmal 64 Personen pro km².

Etwa 1,2 Millionen der insgesamt 6,4 Millionen Bulgaren leben in der Hauptstadt Sofia.

Wie der Landesname schon erahnen lässt, ist die Amtssprache Bulgarisch, in manchen Regionen wird allerdings auch Türkisch gesprochen.

Im Norden grenzt Bulgarien an Rumänien, im Osten an das Schwarze Meer, im Süden an Griechenland sowie die Türkei und im Westen an Serbien und Nordmazedonien.

77,9 % der Bulgaren sind Christen, wovon der Großteil der bulgarisch-orthodoxen Kirche angehört. Mit 10 % stellen Muslime die zweitgrößte Glaubensgruppe dar.

Aufgrund der geringen Lebenshaltungskosten ist das Auswandern nach Bulgarien besonders bei Rentnern beliebt.

Bulgariens Wirtschaft besteht zum Großteil aus dem Dienstleistungssektor, dicht gefolgt von der Industrie. Im Vergleich zu Deutschland spielt die Landwirtschaft mit einem Anteil von 4,4 % am Bruttoinlandsprodukt einen vergleichsweise große Rolle.

Steckbrief Bulgarien
AmtsspracheBulgarisch
HauptstadtSofia
Fläche110.994 km²
Einwohner6.447.710
Bevölkerungsdichte58,1 Einwohner pro km²
WährungLew (BGN)

Klima

Das Klima in Bulgarien ist überwiegend kontinental. Im Westen des Landes sind die Sommer warm und kurz, während die Winter lang und kalt sind.

Hingegen herrscht im Rest des Landes ein gemäßigtes Klima mit heißen Sommern und milden Wintern.

In Nähe der Küste und im Süden wird es im Sommer etwas wärmer und trockener als in den anderen Regionen.

Die Winter sind von vielen und teils starken Niederschlägen geprägt, aber selbst im tiefsten Winter scheint die Sonnen im Vergleich zu Deutschland noch recht regelmäßig.

Generell ist das Klima in Bulgarien also deutlich milder als in Deutschland.

Egal ob Skifahren im Winter, Wandern in Frühling und Herbst oder Strandausflüge im Sommer – Bulgarien hat für jeden etwas zu bieten.

Klimatabelle für Bulgarien (Sofia)JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Sonnenstunden pro Tag234678987532
Max. Temperaturen in °C251016202426262317104
Min. Temperaturen in °C-5-30591214131061-3
Regentage pro Monat10101012141310877911
Wassertemperatur in °C111010131722242522191613

Lebenshaltungskosten

Bulgarien gehört zu den günstigsten Ländern in der EU.

Das spiegelt sich aber leider auch im Durchschnittslohn von gerade einmal 745,29 € pro Monat wider. Arbeiten lohnt sich in Bulgarien für deutsche Staatsbürger also nicht wirklich. Idealerweise bezieht man eine Rente oder verdient sein Geld online.

Als grober Richtwert gilt, dass eine vierköpfige Familie, die in Deutschland 4346 € pro Monat benötigt, in Bulgarien mit 2400 € auskommt. Eine alleinstehende Person, die in Deutschland 1615 € benötigt, kommt in Bulgarien mit nur 841 € über die Runden.

Die Lebenshaltungskosten sind in Bulgarien also deutlich niedriger als in Deutschland, was das Auswandern nach Bulgarien gerade für Rentner sehr attraktiv macht.

Lebenshaltungskosten in Bulgarienø
Mahlzeit günstiges Restaurant7,68 €
3-Gänge-Menü Restaurant 2 Personen35,85 €
Milch 1 Liter1,42 €
Brot 500 g0,86 €
Reis 1 kg1,79 €
Eier 12 Stück2,63 €
Käse 1 kg8,42 €
Hähnchen 1 kg6,40 €
Rind 1 kg9,72 €
Kartoffeln 1 kg0,83 €
Äpfel 1 kg1,28 €
Bananen 1 kg1,56 €
Wohnung 1 Schlafzimmer297,46 €
Wohnung 3 Schlafzimmer494,22 €

Aufenthaltsgenehmigung

Deutsche Staatsbürger können sich ohne Visum für bis zu 90 Tage in Bulgarien aufhalten.

Für einen längeren Zeitraum bzw. eine Auswanderung muss eine entsprechende Aufenthaltsgenehmigung beantragt werden. Da Bulgarien Teil der EU ist, sind die Voraussetzungen dafür aber sehr gering.

Temporäre Aufenthaltsgenehmigung

Für einen Aufenthalt von über 90 Tagen ist es notwendig eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung bei der örtlichen Ausländerbehörde zu beantragen.

Die temporäre Aufenthaltsgenehmigung, auch “Litschna Karte” genannt, ist nach ihrer Ausstellung bis zu 5 Jahre lang gültig. Die genaue Gültigkeitsdauer hängt dabei in der Regel von der verbleibenden Restlaufzeit der Krankenversicherung bei Antragstellung ab.

Für die Beantragung sind folgenden Dokumente notwendig:

Dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung

Nachdem man 5 Jahre lang mit temporärer Aufenthaltsgenehmigung in Bulgarien gelebt hat, hat man das Recht die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen. Dieses Recht gilt übrigens nicht nur in Bulgarien, sondern auch in allen anderen EU-Ländern.

Mit der dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung ist man bulgarischen Staatsbürgern in Rechten und Pflichten, bis auf das Wahlrecht, gleichgestellt.

Staatsbürgerschaft

Staatsbürgerschaft Bulgarien Übersicht
  • Geburtsortsprinzip Nein
  • Doppelte Staatsbürgerschaft Ja
  • Mehrfache Staatsbürgerschaft Ja
  • Einbürgerung nach 3 - 5 Jahre
  • Visafreie Länder 174
Karte mit der Reisefreiheit eines bulgarischen Pass
Der bulgarische Pass ermöglicht die visafreie Einreise in 174 Länder.

Bereits nach 5 Jahren mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung kann man die bulgarische Staatsbürgerschaft beantragen.

Für Ehepartner bulgarischer Staatsbürger, Personen die in Bulgarien geboren wurden oder Personen die als Minderjährige nach Bulgarien eingewandert sind, ist die Beantragung bereits nach 3 Jahren möglich.

Bulgarien erlaubt gebürtigen Bulgaren, EU-Staatsbürgern, Schweizern und Ehepartner bulgarischer Staatsbürger die doppelte bzw. mehrfache Staatsbürgerschaft. Alle anderen Personen müssen bei der Einbürgerung ihre vorherigen Staatsbürgerschaften aufgeben.

Da es sich um eine EU-Staatsbürgerschaft handelt, ist die Beibehaltung der deutschen ohne Probleme möglich und bedarf keiner Beibehaltungsgenehmigung.

Mit dem bulgarischen Pass ist die visafreie Einreise in 174 Länder, sowie vollkommene Bewegungs-, Arbeits- und Niederlassungsfreiheit innerhalb der EU möglich.

Steuern

Steuerübersicht für Bulgarien
  • Einkommensteuer 10 %
  • Kapitalertragssteuer 10 %
  • Körperschaftssteuer 10 %
  • Grundsteuer Ja
  • Erbschaftssteuer Ja
  • Vermögenssteuer Nein
  • Steuerwohnsitz 183 Tage
  • Territorialbesteuerung Nein

Die Steuern in Bulgarien zählen zu den niedrigsten in der EU.

Vor allem Unternehmer und Spitzenverdiener können durch das Auswandern nach Bulgarien viel Steuern sparen.

Einkommensteuer

Die Einkommensteuer beträgt in Bulgarien 10 % und ist eine sogenannte Flat Tax. Das bedeutet, dass der Steuersatz unabhängig von der Höhe des Einkommens ist.

Kapitalertragssteuer

Die Kapitalertragssteuer beträgt in Bulgarien 10 %.

Körperschaftssteuer

In Bulgarien beträgt die Körperschaftssteuer 10 % und ist somit deutlich niedriger als in Deutschland.

Grundsteuer

Die genaue Höhe der Grundsteuer variiert je nach Gemeinde zwischen 0,01 % und 0,45 %.

Während die Grundsteuer in manchen Gemeinden also quasi nicht existiert, können in anderen Gemeinden deutlich höhere Sätze anfallen. Beim Hauskauf lohnt sich also ein genauer Vergleich.

Erbschaftssteuer

Für Ehepartner, Kinder und Eltern des Verstorbenen fällt keine Erbschaftssteuer auf das geerbte Vermögen an.

Sind die Erben jedoch Geschwister oder deren Kinder, liegt die Erbschaftssteuer je nach Gemeinde zwischen 0,4 % und 0,8 %. Alle anderen Erben müssen zwischen 3,3 % und 6,6 % Erbschaftssteuer zahlen.

Ein Erbe von bis zu 250.000 Lew (ca. 127.900 €) ist immer steuerfrei.

Vermögenssteuer

In Bulgarien gibt es keine Vermögenssteuer.

Umsatzsteuer

Mit 20 % ist die Umsatzsteuer etwas höher als in Deutschland, was bei der gewaltigen Einkommensteuerersparnis aber durchaus zu verkraften ist.

Der reduzierte Umsatzsteuersatz von 9 % fällt unter anderem auf Babynahrung, Bücher und Hygieneprodukte an.

Doppelbesteuerungsabkommen

Bulgarien hat Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Immobilien

EU-Bürger, Schweizer, Norweger und Liechtensteiner können Immobilien in Bulgarien ohne Einschränkungen kaufen. Der Kauf von landwirtschaftlichen Flächen ist allerdings Personen mit dauerhafter Aufenthaltsgenehmigung bzw. bulgarischen Staatsbürgern vorbehalten.

Wohnungen können hingegen in der Regel von jeder Nationalität, auch ohne Aufenthaltsgenehmigung, gekauft werden.

Generell sind die Immobilienpreise in Bulgarien deutlich günstiger als in Deutschland und Häuser für wenige 10.000 € sind keine Seltenheit. Auch landwirtschaftliche Flächen gehören zu den günstigsten in ganz Europa und können ein lukratives Investment sein.

Beliebte Immobilienwebseiten sind unter anderem Bulgarian Properties, homes.bg und imot.bg.

Homeschooling & Heimunterricht

Homeschooling ist in Bulgarien zwar nicht ausdrücklich verboten, aber aufgrund fehlender gesetzlicher Regelungen de facto nicht möglich.

Für Kinder ab 5 Jahren gilt eine Vorschulpflicht und zwischen 7 und 16 Jahren eine Schulpflicht.

Trotz der Gesetzeslage praktizieren laut Schätzungen dennoch etwa 400 bis 500 Familien in Bulgarien Homeschooling.

Vor- & Nachteile beim Auswandern nach Bulgarien

Vorteile

Nachteile